Römisches Aquädukt Nikopolis Römisches Aquädukt Nikopolis

social icon

Römisches Aquädukt Nikopolis

Das Aquädukt war eine Leitung mit einer Länge von 50 km, über die Wasser von den Quellen des Louros zu zwei Wasserspeichern in Nymphaio bei Nikopolis transportiert wurde. Beim Bau der Wasserleitung wurden drei Methoden verwendet: a) die Öffnung einer Furche mit gewölbter isolierter Ummantelung und viereckigen Lüftungsschlitzen, b) die Öffnung eines Kanals in der Region von Kokkinopilos, c) der Bau von Versatzstücken, die die Abschnitte zwischen den Hügeln vereinten und das Wasser nach Nikopolis leiteten. Von 1978 bis 1980 wurden Stabilisierungs- und Wiederaufbauarbeiten an den Lagern der Brückenbögen in der Nähe der Quellen des Louros bei Agios Georgios in Preveza durchgeführt.

Tags:

    Σχετικά Άρθρα

    Font Resize
    blank
    X