Vorgeschlagene Routen

Wenn der Sommer naht, fangen die meisten von uns an, ihre Sommerferien auf den griechischen Inseln zu planen, um in den Genuss kristallklaren Wassers an wunderschönen Stränden zu kommen. Im griechischen Raum gibt es eine Region, die zwar keine Insel ist, aber hinsichtlich Strandurlaubs den Inseln keineswegs nachsteht. Lernen wir also das Epirus an der Küste kennen, mit wunderschönen Stränden und üppiger Vegetation, die bis zur Küste reicht.

Wenn Sie von der Westküste von Epirus kommen, was dank des ausgebauten Straßennetzes ab Preveza und Sagiada inzwischen leicht ist, treffen Sie auf einen Küstenabschnitt mit einer Länge von ca. 100 km. Hier finden sich herrliche Strände, die sich ohne Unterbrechung über Dutzende von Kilometern erstrecken, und malerische, abgelegene kleine Buchten mit türkisfarbenem, sauberem Wasser, die exotischen Reisezielen in nichts nachstehen! Die Küstenlinie von Epirus bietet einmalige Erlebnisse an traumhaften Sandstränden und eine Naturlandschaft, die mit ihrer Schönheit bezaubert. Sie bietet sich für sommerliche Ausflüge oder für einen Aufenthalt in einem der Küstendörfer an, sofern Sie es vorziehen, einfach an einem Ort zu bleiben.

Wenn Sie Preveza als Aufenthaltsort wählen, können Sie in 10 km Entfernung den Strand Monolithi besuchen, der sich über eine Länge von 25 km erstreckt. Er gilt als der längste Strand in der Europäischen Union. In seiner Nähe befinden sich die Urlaubsorte Mytikas, Kanali und Kastrosykia. Jeder Besucher hat zahlreiche Optionen! Sie finden hier organisierte Strände mit Strandbars, Sonnenliegen, Cafés und Restaurants, ebenso wie ruhigere Strände, wo Sie einfach Ihr Handtuch ausbreiten und die Einsamkeit genießen können. Das Wasser des Ionischen Meers ist sehr sauber und tief und damit ideal für alle, die Wellenspiele mögen, und es bietet allen, die Entspannung suchen, unvergessliche Momente mit Freunden oder mit der Familie. Die Schönheit des Strandes wird durch den wunderschönen Monolithi-Wald ergänzt,  der ca. 8. km lang ist.

In unmittelbarer Nähe von Monolithi befindet sich die antike Stadt Nikopolis, die „Stadt des Sieges“, die Augustus Oktaviananlässlich seines Sieges über Markus Antonius und Kleopatra in der großen Seeschlacht bei Aktion errichten ließ. Die Erkundung der archäologischen Stätte kann leicht mit einem Sprung ins Wasser kombiniert werden!

Der 25 km lange Strand verläuft parallel zur Bundesstraße Igoumenitsa-Preveza, die zahlreiche kleinere Seitenstraßen zum Meer hin bietet. An vielen Stellen treffen Sie auf malerische Ferienorte, wo Sie eine Taverne besuchen, köstliches hausgemachtes Essen und natürlich frischen Fisch aus dem Ionischen Meer genießen können. Und vergessen Sie nicht: Das Meer macht Appetit auf Essen!

Font Resize
X