Gastronomie in Arta

Sesamringe, Kosmiri, Tsoumpleki, Giouvetsi aus Arta, Sardellen aus der Amvrakikos-Bucht und gebackener Aal asind nur einige der bekanntesten traditionellen Gerichte der regionalen Küche von Arta.

Die Region von Arta rangiert griechenlandweit auf den ersten Rängen, was die Vieh- und Geflügelzucht angeht. In modernen Betrieben werden u. a. Schafe und Geflügel gezüchtet, was wiederum die Entwicklung der regionalen Käse- und Molkereibetriebe fördert. In den bekannten Käsereien der Umgebung finden Sie Milch, Joghurt, Feta und Kefalograviera Arta (g. U.), Galotyri und Anthotyro aus der Region, die eine stetig wachsende Nachfrage im Ausland verzeichnen, etwa in den USA, Kanada, Australien und in vielen europäischen Ländern.

Ein weiteres Geheimnis des köstlichen Geschmacks der Küche von Arta ist das einheimische Olivenöl. Die meisten Oliven stammen aus Bergregionen in mittleren Lagen rund um Arta. Olivenhaine sind zudem in Bergregionen und in Bereichen an der Mündung des Flusses Arachthos anzutreffen. Dabei ist die Sorte „Konservolia Arta“ seit 1994 ein Erzeugnis mit geschützter geografischer Angabe (g.g.A.), das inzwischen auch  nach Frankreich, Deutschland, Österreich und Südafrika exportiert wird.

Die Stadt Arta ist zudem  für ihre Zitrusfrüchte bekannt, die eine hervorragende Qualität aufweisen. Zu den wichtigsten gehören Orangen, Mandarinen und Kiwis. Sie werden entweder frisch verzehrt oder für Liköre und Marmeladen verwendet und in zahlreiche Länder ausgeführt.

Sardellen, Garnelen aus dem Amvrakikos, Doraden, Forellen, Meeräschen, Aale, „Avgotaracho“ (Bottarga) und Kaviar aus Arta sind Erzeugnisse, die dank ihrer hervorragenden Qualität und ihres besonderen Geschmacks nicht nur in Griechenland beliebt sind, sondern auch international gefragt sind.

Sie stellen regionale Leckereien dar, die von jeher sehr beliebt waren, insbesondere bei gut situierten Bürgern und Liebhabern von Fisch und Meeresfrüchten.

Bevor Sie Arta verlassen, sollten Sie unbedingt einmal Kabeljau mit Lauch, Brennnessel im Mehlmantel, Boubaria (gefüllter Darm) und Gomidia (gebratenes Blattgemüse, z. B. Brennnessel, Spinat, Kohl usw.) probieren.

Alle lokalen und regionalen Gerichte passen hervorragend zu Ouzo und Tsipouro, der in den Bergregionen von Arta aus der hybriden Rebsorte „Zabella“ gebrannt wird. Das Ergebnis ist ein Tsipouro mit hervorragendem Aroma und ausgewogenem Nachgeschmack. Jedes Jahr im Herbst finden in den malerischen Dörfern Rodavgi und Pistiana traditionelle Tsipouro- und Kastanienfeste statt. Die Region Arta produziert zudem sehr guten Ouzo und Liköre sowie Wein aus den Rebsorten Cabernet und Merlot.

Font Resize
blank
X